Afrika-Tage 2016 | Dokumentation

Afrika-Tage 2016 in Öhringen

Mit allen Sinnen Afrika – Afrikatage Hohenlohe

Einen afrikanischen Fußball basteln? Zu westafrikanischen Rhythmen trommeln?

Die in Öhringen zum ersten Mal ausgerichteten Afrikatage ermöglichten einen Wandel der Sinne in Richtung Afrika. Viele freiwillige Helfer begeisterten in den vergangenen beiden Wochen in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde zahlreiche Besucher für den afrikanischen Kontinent.

Groß und Klein konnten die Vielfalt Afrikas entdecken und genießen. Einblicke in verschiedene Facetten des Kontinents wurden durch Gesprächsrunden, Ausstellungen, Vorträge und Lesungen gewährt. Begeistert wurden die Besucher unter anderem mit Modenschauen aus Uganda und Kamerun, Hochzeitstänzen, kamerunischem Essen, äthiopischem Kaffee und burundischem Tee. Eine kenianische Slumhütte ermöglichte es, die Lebenssituation vieler Menschen in afrikanischen Städten nachzuempfinden. Zwei spannende Ausstellungen informierten über die schwierigen entwicklungspolitischen Zusammenhänge in Burundi und im Tschad. Der zauberhafte Bildervortrag über Namibia von Carmen Rohrbach rundete die Afrika-Tage ab.

Das vielseitige Programm, von zwölf Vereinen und Organisationen aus Hohenlohe organisiert, wurde allseits gelobt. Neben den Besuchern der Afrika-Tage wurden auch zahlreiche Besucher der Landesgartenschau angezogen. (Monica Perez-Olea, 06.08.2016)

Mehr auf www.afrikatage2016.de


Ein ehrenamtliches Filmprojekt.


Projekt: Afrika-Tage 2016 Öhringen – Dokumentation
Produktion: TLS-Film & Medienproduktion
Format: Canon H.264 – 1080p25
Tätigkeit: Vorproduktion, Produktion, Postproduktion


Kommentare sind geschlossen.