Nichts geht mehr | Kurzfilm
9. November 2015

DIE GESCHICHTE

Der Film handelt von Angehörigen von Glücksspielsüchtigen. Bei unserem Film geht es speziell um Martin, dessen Freund dem Glücksspiel verfallen ist. Der Film politisiert nicht das Thema, sondern zeigt das Verhalten von Martin, als er realisiert, dass Lukas glücksspielsüchtig ist. Seine Versuche zu helfen, können das Problem allerdings nicht lösen. Erst die Einsicht, dass er sich selbst kaputt macht, wenn er die Spielsucht versucht alleine zu bekämpfen, kann zu einem besseren Ende führen.

DER TRAILER

DER DREH

Sommer 2015 – Stuttgart:

Der mehrwöchige Dreh des Kurz-Melodrams “Nichts geht mehr” wurde sowohl durch Studenten der “Hochschule der Medien – Stuttgart” als auch durch freischaffende Filmemacher unterstützt.
Gedreht wurde der Film in Stuttgart Riedenberg und diversen kleineren Locations in der Stuttgarter Umgebung.

Bei diesem Projekt beteiligte ich mich tatkräftig als 1. Kameraassistent. Als dieser war es meine Aufgabe, durchgehend für ein scharfes Bild zu sorgen, die gesamte Kameratechnik zu verwalten, die Betriebsfähigkeit dieser zu gewährleisten und zu optimieren. Ebenfalls fungierte ich als Schnittstelle zwischen technischer Umsetzung und den kreativen Wünschen des DoP und Regisseurs.

Gedreht wurde auf der Sony PXW-FS7 in XAVC-I 4K 25p – durchgehend mit lichtstarken Cinema Primes von Walimex (12mm bis 85mm).
Da unser Film hauptsächlich bei Nacht spielt, drehten wir in SLog-3, um im späteren Grading sowohl aus Schatten und Highlights das Maximale herauskitzeln zu können.

1st AC an der FS7

1st AC an der FS7

Dieses Filmprojekt war bisher mein größtes in Bezug auf die Produktionsdauer von mehreren Wochen.
In dieser Zeit konnte ich viel Erfahrung sammeln. Ich verbesserte nicht nur meinen Umgang mit Technik, sondern auch die Nutzung limitierter Ressourcen (wie Licht oder Zeit), um ein bestmögliches Ergebnis erreichen zu können.

Doch das wichtigste war der sachliche, effektive, aber auch freundschaftliche Umgang mit dieser tollen  Cast+Crew 🙂 :

BehindTheScenes-202

Vielen Dank für die tolle Zeit am Set!!!